NEUJAHRSWUNSCH

PicsArt_01-04-09.06.31Bewusstsein ist offen, urteilsfrei, ohne Vorlieben.
Das Leben hat keinen Sinn, außer dem, den wir ihm geben.

Ist uns das gleichgültig?

Leiden wir an den Möglichkeiten und dem Druck, uns entscheiden und ausrichten zu müssen?

Oder erfahren wir die Konzentration auf einen Lebensweg im Einklang mit unseren Qualitäten, Werten und Begabungen als eine zutiefst spirituelle Aufgabe?

Mit letzterem stehen nicht länger Ziele und Vorhaben im Vordergrund unseres Bewusstseins, sondern Fragen, die, ungeachtet aktueller Lebensumstände, auf tiefere Bereiche des Seins zielen:

Wie möchte ich als menschliches Wesen sein, denken, empfinden, fühlen, handeln?
Wofür stehe ich?
Was ist mir unverzichtbar wichtig?
Was brennt in meinem Herzen?

Diese Fragen fordern uns nicht auf, besser oder anders werden.
Sie sind eine Einladung, zu dem zu erwachen, was wir ursprünglich sind.

Mögen uns deshalb 2016 vor allem die Absicht leiten, in jedem Augenblick unsere tiefste Wahrheit zu leben, statt uns in Ängsten und Erwartungen für die Zukunft zu verlieren.

Mögen wir auch 2016 der Ewigkeit auf der Spur bleiben und darin vertrauen, dass alle Aufgeregtheiten, die uns täglich in Atem halten, sich früher oder später von selbst beruhigen.

Mögen wir 2016 mit leichtem Gepäck reisen und die Welt sanft und freundlich berühren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.