GEBETSGEDANKEN

Beten kommt von bitten.

Gebete sind entweder die Bitte darum,
tiefer in das Mysterium des Lebens einzutauchen
und von der Liebe verschlungen zu werden,

oder die Bitte, aus der Verwirrung zu erwachen,
dass es etwas anderes gibt als Liebe.

Das Herz der Gegenwart und allem, was sich darin zeigt, zu öffnen,
ist ein Gebet der Liebe.
PicsArt_04-29-09.20.45
Einatmen ist ein Gebet der Freude.

Die Hand reichen ist ein Gebet der Versöhnung.

Ausatmen ist ein Gebet des Einverstandenseins.

Das Ungeliebte sanft zu berühren, ist ein Gebet um Heilung.

MenschSein ist ein lebendes Gebet.

Jeder Mensch betet so, wie er kann.

Liebe ist die Antwort auf jedes Gebet.

Alle Gebete sind im Einverstandensein mit der Gegenwart bereits erfüllt.

Leben wir so,
dass wir uns als das erkennen,
zu dem wir beten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.